selber schuld ;)

hi!

tja, wenn man die gesetzlich verbundene auf die leiter jagt…

dann heists: dran bleiben! und so begab es sich, das ich gestern am frühen nachmittag auf die knie fiel. nene, mit beten hab ich nüscht am hut. latürnich war das erste brett auch das mühsamste. viel geschnippel und geraspel.

nachdem dann mal eine reihe durch die küche komplett durch war ging es los in beide richtungen.

das wars dann aber auch für gestern. knie, huf, kreuz rebellierten einfach zu stark. aber sonntag ist ja für einen pensionisten ein tag wie jeder andere. also, ab auf die knie! weiter richtung frauenreich und der essecke mit kamin, wo es so zimlich alle winkel gibt, aber niemalsnicht 90°!

endlich alle unmöglichen teile reingetackert, weiter richtung wohnzimmer. gestern stand ich vorm abgrund, heute bin ich einen schritt weiter.

es kam, wie es kommen musste. an der kante fehlten genau 2,5cm! ab in die werkstatt und passende streifchen zugeschnibbelt. tisch wieder rein und badeschluss!

ich finde, für meinen ersten selbst verlegten klickparkett nicht so schlecht geworden!

Endlich!

hi!

jo, die photovoltaik anlage ist endlich fertig! lang genug hat ja gedauert… die panele und der wechselrichter sind ja schon seit dezember da. allerdings haben wir dann noch beschlossen doch noch eine notbox mit speicher dazu zu nehmen. wie nicht anders zu erwarten hat sichs dann durch weihnachten und dem jahreswechsel etwas verzögert. bewilligungen, termine und was weis ich waren halt zu koordinieren. zu allem überfluss war dann auch noch der techniker von der endmontage krank. nuja.

aber jetzt steht alles an seinem platz und funktioniert!

da kann man live zuschauen was so abgeht.

an sonstigem hab ich durch die zwangspause wegen der nabel op nur krimskrams gemacht. sämtliche heizkörper sind jetzt in der hausautomatisierung eingebunden. läuft prima. das einzige was nicht ganz so prickelnd war, nach knapp 2 wochen stand ich plötzlich im finsteren (latürnich an einem sonntag! ), kein strom in der bude! fi einfach gefallen und nix mehr mit wieder einschalten. die fehlersuche ergab dann das einer der neuen heizkörper in der männerhöhle einen erdschluss hatte. erdung abgeklemmt, da greift ausser mir eh keiner hin. mail an christian von der fa. ohle. sofortige aw, wird getauscht, im herbst hatten sie ein fertigungs problem und mich hats erwischt. neues teil da, montiert, erledigt.

und so ganz nebenbei hat dann der fernseher auch nicht mehr gespielt! man sah zwar das der schirm strom bekam, aber es wurde einfach kein bild angezeigt. meinem versicherungs heini die rechnung gemailt mit dem auftrag: mach was! dann der oberhammer! nach 2 fernsehlosen nächten hab ich (keine ahnung warum) einfach nochmal aufgedreht, bevor ich einen neuen bestelle. ergebniss?  der ofen tut wieder! alles probiert, nichts half. anscheinend brauchte das teil einfach eine längere strompause umklemmen für die pv anlage), um irgendwelche kondensatoren völlig zu entladen und wieder richtig zu ticken. naja, die mail an phillip wegen der versicherungsmeldung…

lang genug vor mir her geschoben. die küche… ich hab mich aufgerafft! naja, erstmal am papier, besser gesagt am computer. so hat’s beim einzug ausgesehn.

nach einem erst provisorium hab ich dann mal einen tisch gebaut, der ofen ist inzwischen verkauft. den boden hab ich entsorgt, klick parket ist von der wohnung noch genug da. heute vom bauhaus so unterlegs matte geholt, das weib auf die leiter gejagt zum ausmalen. der herd kommt an den platz vom ehemaligen ofen, in der ecke beim tisch mach ich eine neckische vertäfelung.

das nächste projekt ist ja auch schon in planung! umbau der rolläden auf elektrisch mit shelly steuerung in der smarthome bude!

Wie die Zeit vergeht…

hi!

tja, neues jahr, neues glück!

jo, die french cleat is mal fertig geworden! die ersten halterungen auch.

bei der messabteilung hab ich überall kleine magnete aufgeklebt, damit mir nichts auf den kopf fallen kann! sieht aber recht hübsch aus, finde ich.

neben einer tischhalterung für ein tablet hab ich auch noch eine stickerwall gemacht. sind schon mehr sticker dran, aber den einstieg durfte auf der „wall of shame“ der BART (uncle phil) machen!

am 13.1. wars dann soweit, ich durfte nach eisenstadt ins spital einrücken, den nabelbruch endlich zutackern lassen. über 20 jahre hab ich das schon rausgezögert, jetzt musste es sein! am 14. wurde operiert, am 15. ging wieder heim. was soll ich sagen. sieht aus wie ein smiley aus, 6 nähte unten um den nabel rum. jetzt heissts 4-6 wochen die hufe still halten, damit das ordentlich verheilen kann. im zuge dessen hat sich die holde bereit erklärt die decken in der werkstatt zu streichen. eine scheiss aufgabe! durch das alter haben die wände schon so gestaubt, das nicht einmal einstreichen mit tiefengrund was genützt hat! trotz vorherigem abkehren. ausser viel staub um nix… naja

trotz dem vorstreichen und jeder menge folie zum abdecken staubwolken bis der arzt kommt… aber, es sieht jetzt sehr gut aus für eine werkstatt!

ein riesen dank an die angetraute! 

themenwechsel: nächste woche wird endlich die photovoltaik anlage in betrieb genommen. da bin ich schon mächtig gespannt! im zuge dessen und weil ich immer neugierig auf technische zeug bin, sind mir die shelly’s über den weg gelaufen. die firma Allterco aus Bulgarien mischt seit ca einem jahr den smarthome markt auf. kleine, leistbare dinger für eine hausautomatisierung. ständige innovationen und direkter kunden kontakt gehören für Dimitar und sein team einfach dazu! drum herum hat sich das Offizielles Shelly Support Forum gebildet, in dem ich auch schon fest mitmische. angefangen hats einfach mal mit ein paar shelly-1 zum licht auf und abdrehen übers handy. dann folgte das garagentor, das ich jetzt, seitdem ich ein android autoradio habe auch übers radio öffnen und schliessen kann!

der nächste schritt war dann mehr oder weniger schon vorgegeben. das heizen der männerhöhle mit der klimaanlage ging mir auf den keks. nachdem wohnung und werkstatt ja schon mit infrarot heizungen bestückt waren, kurzer hand noch 2 x 600W und einmal 400W bestellt und an die decke geschraubt.

den schluss der klima gekappt und einen umschalter sommer/winter montiert mit einem shelly-1pm um auch zu sehn wieviel strom verbraucht wird. gesteuert wird das ganze über einen shelly-h&t als thermostat und entweder über pc, oder tablet.

gestern in betrieb genommen, erste nacht geschlafen und muss sagen: es hat sich echt gelohnt! die luftqualität ist um klassen besser als mit der klima. der luftbefeuchter muss nicht mehr volle kanne laufen, yeah!

die nächste bestellung bei shelly europe ist schon draussen, dann werden alle heizungen auf das system umgebaut. endlich das, was mir damals schon versprochen wurde, aber nie so verwirklicht worden ist! dadurch bin ich ja auf die shellys gestossen.

selbst ist der mann!

starke Woche

hi!

wie immer, mal dies, mal das, aber es ist einiges fertig geworden! unglaublich, aber wahr! im moment hab ich einen flow…

der bohrtisch ist bis auf das opferbrettchen fertig.

unten noch 2 extrem magneten eingebohrt und geklebt, 3 schichten siegellack, bascht.

das nächste war dann wieder mal das kreissägen / fräser kastl. kärcher absaugung eingebaut, rückwand und eine lade für die sägeblätter gezimmert.

morgen gehts noch mal ein letztes mal für heuer ins bauhaus damit die verkabelung auch erledigt wird!

das nächste war dann eine grössere auflage scheibe für die kleine makita fräse. klein, aber braucht auch seine zeit! die bohrungen müssen ja sehr genau sein.

jetzt is das ding nicht mehr so kippelig. typisch, das ist V2. die erste hab ich latürnich verkackt. wie das leben halt so spielt…

ich hab mich überwunden! in 3 tagen hab ich die french cleat wände errichtet! war ne wichtige sache. halterungen für die ganzen teile erfinden und der saustall auf den arbeitsplatten ist geschichte!

am 24. war ja „simon allein zu haus“, hat er sich rauspund nut/feder zur brust genommen und hats schneien lassen in der werkstatt“

vorher noch von einer „handlichen“ 200 x 100cm 3mm faserplatte (stand noch unten beim eingang) 10cm streifen gesäbelt und mit dem druckluft nagler angetackert. brave 60cm abstände

zur finger schonung hab ich mir sicherheits halber auch was einfallen lassen.

besser is das! dann war fliessband angesagt. nuten weg sägen, 45° die bretter teilen. man brauch ja was für die wand und was zum einhängen.

die wandleisten mit teak geölt, gebohrt und angeschraubt. ja, mit der wasserwaage! und als erstes gleich mal die laufschrift und boxen wegen der mugge rauf gehängt. heute is der alte medion fernseher auch gleich dazu gewandert.

der wird dann an einen raspberry gehängt zum fernsehn und für etwaige bauplan betrachtungen. fehlt mir aber noch die raspi installation und das übersetzungs kabel von mini hdmi auf hdmi für den 4er raspi.

wahnsinn, die woche ist so sauschnell vergangen… letzter beitrag für 2019!

wünsche euch allen einen guten rutsch ins jahr 2020!

Johann Strauss – An der schönen blauen Donau

 

Wasserstandsmeldung

hi!

boah, an meinem geburtstag der letzte beitrag! naja, viel los seit dem tag. an allen ecken und enden geht was weiter. viel kleinkram, drum gibts im moment auch keine videos. ich weis gar nicht wo ich anfangen soll…

das wichtigste mal zuerst. musste eine nacht im spital verbringen. mein nabelbruch macht probleme. am 14.01.20 wird endlich zugenäht. kack ja eh schon mehr als 20 jahre rum. jetzt wirds endlich erledigt.

jo, die photovoltaik anlage von Fronius ist auch aufs dach gepappt. das wetter hat ein bisschen das tempo gedrosselt. da der zuständige knabe von Enerix  krank wurde fehlt noch der stromspeicher und der amtliche siegel von der Burgenland Energie. naja, im jänner geht das zeuch ans netz.

jede menge teile für die MPCNC ausgedruckt.

so soll sie ungefähr ausschauen, nur andere farben und format. meine hab ich im A3 format geplant.

gleitschienen, sterngriffe konstruiert und ausgedruckt.

zwischendurch eine wandhalterung für meinen neuesten bonsai zusammen gebastelt.

da heute das wetter gepasst hat, haben wir die „aussenwerkstatt“ für nächstes jahr fertig bekommen.

in der werkstatt hab ich auch diverse notwendige dinge gemacht.

anschlag für die tischfräse:

dann einen bohrtisch für die grosse promac:

führungsleisten sind montiert, opferbrett fach ist ausgefräst. muss noch auf die starken magneten warten, einfräsen, einkleben und dann kommt auf das ding 3-schicht siegellack behirselung. paar tage durchtrocknen lassen, dann hält das teil auch was aus. noch nicht dran gedacht zum abbuidln.

und zu gute letzt haben mich die bärtigen von Uncle Phil’s Werkstatt auf den trichter mit lithographie druck gebracht. und eben auch wegen der MPCNC. ja, gerade ich „fratzenbuch“ hasser treib mich jetzt in 2 gruppen rum. eben beim Bart, der ja auch judube macht: Uncle Phil  und wegen der hausautomatisierung auf Shelly Support Germanund auch auf der englischen mit direktem kontakt zu Dimitar, dem chef von Allterco. das board Shelly Forum füllt sich täglich mit mehr usern und: da werden sie geholfen! wahnsinn!

sieht schon gut aus, bekam aber dann den tip: besser ein negativ verwenden! na jut, sicherheits halber in graustufen und negativ gewandelt. siehe da:

einstellungen sapphire pro
layer 0,06
infill 100%
tool 200°
bed 60°
speed 40mm

zu guter letzt. anscheinend glauben die mäuse meine werkstatt ist ein winterquartier! tsss

schon 8 stück von dem gesocks gefangen! käse ist geil!

Two Trees Sapphire Pro

hi!

nachdem ich ja entnervt beim cr20 pro w.o. gegeben habe, Beitrag!, hab ich mir anschliessend  einen Sapphire Pro  von Two Trees bestellt. erstmalig einen core xy uns 2. großteils selber zusammen bauen! am 28.11 war es soweit!

von verpacken verstehn die china leutz ja was. zwar nicht gerade umweltfreundlich, aber dafür viel kleine plastik sackerln.

alles penibel beschriftet, damit man genau weis, was was ist. durch den selbst zusammenbau erspart man sich die bodendeckel abnahme!

die beiden quirl racker wollte ich gleich mal austauschen, aber oh wunder, die dinger sind auch mit dem netzteil lüfter so gut wie unhörbar! na mal sehn… gut gefällt, das für x und y schon die tmc2208 drinnen sind! hab aber nicht geschaut ob v1.2, v2 oder sogar schon v3 verbaut sind.

auf gehts! sicherheits halber hab ich mir das kleinste plätzchen ausgesucht. links druckt any brav die teile für die mpcnc und ich fuhrwerke gleich daneben. seit der letzten „behandlung“ erfreut mich any ungemein! die hat bei o.2mm eine quali raus im moment…

zurück zum sapphire, pardon, andy! o-ton vom weibe: „der heisst andy, damit ich weis welchen du meinst. any, oder andy.“ okok, morgen ist offizielle taufe.

steck ma halt amoi stangeln rein!

geschraubt, gehämmert, in die anleitung geschaut (trotzdem fehler gemacht) gings halt so dahin.

und scho ist ein fehler passiert! ich depp hab den druckkopf verkehrt hingeschraubt. hab ich aber erst bemerkt beim ersten homen. dong, an die führungsstange gerattert. ratrattratt… allerdings war das nicht das grösste problem, die 3 bohrungen sind so verkackt das der kopf so schief steht, das zuerst mal der lüfter am bett aufschlägt und die nozzle noch immer paar mm zu hoch ist. was macht der kluge ösi? rischtisch, er nimmt nur die untere mittelschraube, richtet den kopf mit ner miniwasserwage aufs selbe niveau wie das bett und knallt das schräubchen an. hab ich schon gesagt das ich diese verdammten kleinen schräubchen hasse? bei der allgemein üblichen schrauben kontrolle musste ich dann noch feststellen das auch die chinesen nimmer wollen wenns diestschluss heisst. da wird wie bei den maurern alles fallen gelassen. bei den bauteillüftern war jeweils nur ein schräubchen ordentlich reingedreht, die 3 anderen, naja, rausgefallen sind se nüscht. weiter gehts. z fährt brav home, x fährt brav home, y fährt beim fenster raus. haben die sackgesichter doch glatt den endstop verkehrt hingeschraubt!? folglich: wo nix is, kein klick, kein home. ok, fürs denken werden die gelben offensichtlich nicht bezahlt. der oder die aber bis zu einem gewissen grad schon. wenn man das ding nämlich richtig hinschraubt klemmt das metall plättchen, ergo drehen wir das ding einfach um.

nachdem alle klarheiten restlos beseitigt waren, fröhlich ans leveln! interessannter weise haben die jungs im video zwar auch die 1.0.3 firmware, bei mir fehlen aber paar dinge. zum beispiel das automatische anfahren der level punkte. ögal, all home, motoren aus, schieb, schieb, 3 runden, dann hats mir gefallen.

die komische blaue auflage war mir etwas suspekt nach meinen erlebnissen mit dem cr20 pro. da hatte sich das pla beim probieren aber sowas mit dem ding verschweisst.

raspi mit octoprint war ja schon vorbereitet, also hüa lisl, druck ma mal den 20x20mm würfel vom stick. bisschen später bekam ich ein fettes grinsen! boah, für so ein ergebniss hab ich bei der any ewig rumgetüftelt!

keine fehler zu sehn, nada, nix! ok, dann mal die selbst geschnitzen gleitschienen für meine gts 10 xc tischkreissäge.

passen wie angegossen!

ok andy, jetzt beginnt der ernst des lebens! darfst ab jetzt any beim druck der MPCNC helfen! grün raus, gelb rein! los gehts! das rot und das gelb sind die einzigen überbleibsel von creality.

und wenn sie nicht gestorben sind, dann drucken sie noch heute…

Kurze traute 2 samkeit

hi!

nachdem ich any die wadeln gerichtet hab, macht sie wieder brav dienst!

die tante hat mich ganz schön nerven gekostet! nachzulesen ja dada dann war der tag, der cr20 pro kam ins haus.

nach dem aufbau, kein sinnvolles leveln möglich. home auf z war mittig. nächster tag, home ist viel weiter unten???
ok, mal händisch gundleveln, eintragen, speichern, gut. autolevel sieht ganz gut aus. testausdruck von der karte, die mietze. druckt, aber nur ein gittergerüst. hä? ok, slicen wir, was any schon mehrfach gedruckt hat, mit den cr20 einstellungen. starte druck, y layer um fast 1 cm verschoben. jeder! beim 10. wär das bed aus gewesen. das pla war nicht mehr ab zu bekommen. keine ahnung was los war. danke, das wars.
wollte dann mir einen ciron gönnen. uncle phil https://www.unclephil.de/ hat mich dann aufmerksam gemacht auf den neuen sapphire. bin grad in mail kontakt wegen einem youtube video von ihm.
mitm ciron wärs eh verdammt eng geworden, mit den 300×300 geht sichs besser aus. jetzt heisst halt warten… dabei wollt ich ja mit dem druck für die mpcnc endlich anfangen… werd halt mal mit any solo ein paar proberunden drehn für spitzen ausdrucke!

heute also rücksendung bei amazonien angemeldet, abgebaut, eingepackt, 2 stunden nach abgabe schon mail von amazon. münzen auf meinem amazonkonto gut geschrieben. ey, damit werd ich die teile für den pool kaufen! gute zeit, da is das zeug um einiges billiger. soll ja das da

werden. Intex Rectangular Frame Pool -Aufstellpool – 300 x 200 x 75 cm, mit salzwasser. ist herrlich, kippt nicht alle 5 tage, keine chemie und ist gross genug zum abkühlen.

What a Day!

hi!

so viel sonne war schon tagelang nicht! auch sonst alles im grünen bereich.

das projekt pv-anlage ist im laufen, heute wichtige unterlagen per mail bekommen, any wird immer folgsamer und zu guter letzt hat mir mein ex-schwager heute endlich den bügel gebracht damit ich den fernseher am kamin befestigen kann! aber der reihe nach..

any hat kapiert das mit mir nicht gut kirschen essen ist, wenn sie glaubt streiken zu müssen. selbe methode wie bei computern: „du fliegst aus dem fenster!“ plötzlich funzen die dinger… fragt mich nicht warum, klappt inzwischen auch bei der holden! äh, nicht ihr droh ich, sondern sie ihrem rechner. nur damit da keine missverständnisse aufkommen…    ok, musste auch mich und sketchup übertölpeln. sieht in der cad zeichnung ja gut aus, aber obs any auch so drucken kann steht auf einem anderen blatt. gut, bin ja lernfähig. die aufgabe war für die heizungsregler im verteiler halterungen für die hutschiene zu schnitzen. v5 ziehrt jetzt endlich das kastl.

okok, 13mm hättens in der höhe auch gemacht statt den 15, aber gut. der lerneffekt war auf jeden fall gegeben. wenn zu dünn, keine haftung, druck kaputt. also? man macht einen 0,5mm steg rein und schon stellt sich der schotter nicht auf!

genau dieses kleine fuzzerl war die lösung! nicht grösser als 2mm x 0,5mm x 0,5mm. naja.

der bügel… wurde im endeffekt die luxus variante in nirosta! sieht ja endgeil aus, aber schon mal gewinde geschnitten in niro? do raschelts. nach jeder maximal 1/4 drehung den span brechen, sonst geht der schneider flöten. nix für weicheier.

paar mal hats das ding ganz schön eingedreht. zum glück nicht abgerissen. die montage desjenigen war auch recht witzig mit der schweren wandhalterung. die schrauben waren „etwas“ knapp bemessen, aber mit hilfe der chefin und ein bisschen künsteln ist auch das gelungen! kann ich einen elefanten auch noch zum 43 zöller rauf hocken. da reißt’s vorher den kamin um.

und aus der damit überflüssigen platte wurde hurtig ein fesches ablagebrett fürs büro vom weibchen geschnitzt.. ich bin das teil los, sie ist glücklich weils zum kasten passt…

Erfolge?

hi!

irgendwie ja! any ist wieder gesund! unfassbar und noch immer nicht nachvollziehbar! darum erst heute das update…

der erste druckversuch. hach, wie schön, tut wieder! oder was. nach beendigung will ich das ding abziehen und hab nur strings in den fingern. wieso pappt das nicht zusammen? hmm, vllt beim slicen was passiert, also ein teil das schon mal gedruckt wurde. verdammet! der selbe furz. rätselraten. da war doch was in der beschreibung von der marlin firmware.

Kalibrierung von Extruder & PID
Extrudersteps
Alte E-Steps mit M503 auslesen. Suche nach der Zeile, die mit M92 beginnt, der Wert nach dem E sind die aktuellen Schritte.
Wärme das Hotend mit M104 S220 vor.
Sende M83 , um den Extruder vorzubereiten.
Verwende einen Messschieber oder ein Maßband und markiere 120 mm (gemessen vom Extrudereinlass nach unten) mit einem Bleistift auf dem Filament.
Sende G1 E100 F100 F100
Der Extruder fördert jetzt 100 mm Filament (dauert 60 Sekunden).
Miss nach, wo sich die Bleistiftmarkierung nun befindet. Wenn es genau 20 mm zum Extruder sind, ist er perfekt kalibriert.

gelesen, getan. wasn jetzt? nix mit 100mm, nur 20mm! ahaaaa, da klemmt was!

Wenn der Abstand kleiner oder größer als 20 mm ist, subtrahiere diesen Wert von 120 mm, z.B:
Wenn Du 25 mm misst, wäre das Ergebnis 95 mm. Wenn Du 15 mm misst, wäre das Ergebnis 105 mm.
Berechne den neuen Wert: (100 mm / tatsächlich extrudiertes Filament) * Deine aktuellen E-Steps (Standard: i3 Mega 92.6, Mega-S 384)
Wenn die Markierungen zum Beispiel bei 15 mm liegen, würdest Du rechnen: (100/105) * 92.6 = 88.19
Gib den neuen Wert so ein: M92 X80.00 Y80.00 Z400.00 Exxx.xx , ersetze x durch Deinen Wert.
Speichern mit M500
Beenden mit M82 .
Du kannst den Vorgang wiederholen, wenn Du noch präziser sein willst. Du musst deine aktuellen E-Steps durch den neu kalibrierten Wert in der nächsten
Berechnung ersetzen.

ich hab den mega-s, ergo mit M503 nochmal auslesen. hat das ding 92,6! fragt mich nicht woher das plötzlich kommt. also mal die 384 reingetackert, nochmal laufen lassen, naja, fast. übern daumen auf 394 eingestellt. PASST schönes druckbild wieder!

nach dem ganzen trara hab ich mir ein vorweihnachtliches geschenk verdient und einen bruder für any bestellt: Creality CR-20 endlich kein leveln per hand mehr. das durfte ich ja nach dem extruder kallibrieren auch nochmal machen.

tja, die shellys… die machen süchtig! hab da mal einige verschiedene geordert zum spielen und testen. genug spinnereien gehn mir durch die hohle birne. der WAF-Faktor ist gegeben, so what! weitere berichte werden folgen!

was sonst so geschah… ned vui.

heute die photovoltaik bei enerix bestellt. nettes kerlchen der alexander, hat einen ähnlich gearteten vogel wie meinereiner, war heute in der früh nochmal da wegen kleinigkeiten besprechen und in ca 1 monat sollte das ding aufs dach kommen! so die götter des wetters es zulassen. auch da wirds in den projekten noch berichte geben, vllt sogar ein kleines filmchen auf meinem youtube kanal…

und zum schluss hab ich noch so nebenbei, zwischendurch endlich ndie 2 siebdruckplatten für die tischkreissäge eingebaut! 08/15 eisenwinkel, in die schiene flacheisen mit gewindelöchern,

platte drauf, locker von unten verschraubt und von oben einschraubgewinde und madenschrauben rein zum fein nivellieren.

da sieht man nur die von der tischverbreiterung, die andere muss noch ausgefräst werden für die tischfräse. dürfte ganz gut gelungen sein, der parallelanschlag flutscht super über die komplatte fläche!

so, aber jetzt husch husch, ab ins körbchen! tomorrow is another day!

Shelly, Any & Autoradios

hi!

es gibt tage, die sollte man streichen können. any zickt rum, shellys können dich verarschen u.s.w.

wie gesagt, any zickt, weigert sich ihren einzigen job zu erledigen. 3d drucken. nur müll am bett. naja, hat sich noch nicht ausgezahlt, da mir noch was gefehlt hat. war ja grösserer umbau geplant. 2 fette mosfets , neues heizbett.

alles da, es geht los! schnepfe zerlegt, alles gewissenhaft eingebaut, auch gleich das hotend getauscht. fein, selbstsicher den schotter wieder mit allen schrauben versehen. gut, neues leveln ist logischer weise angesagt wegen bettausch. mal grundeinstellung hinschrauben, heatbed auf 60° gaaanz gewissenhaft mit der 0,05 lehre die 25 punkte abgewerkelt. stolz wie sepperl 1. druck gestartet. oder auch nicht. ERROR, verdammt, was los? das neue hotend will nicht heizen. hmpf.

ok, heute nochmal alles aufgeschraubt. musste ein bisschen künsteln und dachte dort liegt der fehler. latürnich unzugänglich, nicht einsehbar, ein platinchen mit 5 x 3cm und mit 4 (VIER) schrauben befestigt.

die 2 mosfets haben natürlich die sache auch nicht erleichtert. selber schuld. noch ein kleiner test und der schuldige für die unnötige arbeit:

nuja, bei den chinaleutz kanns schon sein das ein neues ding kaputt ist. bei den preisen kann man damit leben. aber nicht mit mit einem, im endeffekt, unnötigen ärgern, fummeln und zeit zu verschwenden… drucken tut sie wieder, aber es gibt ein anderes problem. mal schauen…

zu den shellys. seit einiger zeit beschäftige ich mich ja auch mit hausautomatisierung und damit auch mit den Shelly’s. der erste versuch war einfach nur eine lampe übers handy und wlan ein und ausschalten. über die shelly cloud kann ich die lampe von überall auf der welt schalten. nachdem ich noch einen 2. shelly1 hatte, kam mir die idea das gargentor damit zu bewerkeln.

gesagt, getan. ab in die garage. mal die gegebenheiten belinst und für gut befunden. ok, die verteilerdose ging wegen überfüllung schon vorher nicht mehr wirklich zu.

einige der fetten blockklemmen gegen wagos getauscht. die linke dose war mal der schalter fürs garagenlicht bevor auf bewegungsmelder umgebaut wurde. schalter raus, die 2 drähte zusammen geklemmt, platz genug fürn shelly. also von besagten verteiler 230v runter gezogen, die taster drähte rübergezogen zum shelly. fein, selbstsicher den schotter wieder mit allen schrauben versehen. ( ein daja vue?) drück aufs display, tor geht ca 15cm runter, fährt wieder rauf. hä? hab doch alles richtig angeschlossen! ok, shelly nochmal abgeklemmt. was weis man schon. selbe show. der kleine blaue is nicht schuld, wieder angeklemmt, es funktioniert! offenbar hat sich irgendwo, irgendwas bisschen verklemmt. shit happens.

das einzig wirklich erfreuliche war der neue autoradio! ein Pumpkin! der alte (haha, halbes jahr alt) hat zum glück das zeitliche gesegnet. glücklich war ich mit dem ding eh nie. sauschlechter radioempfang da im burgenland. 88.6 war nur bei schönwetter, auf der schnellstrasse/autobahn und da mit störungen zu hören. ö3 ging halbwegs. aber beim kreisverkehr und in unserer gasse, nada. ich schweife ab. das neue teil hat android an board! am handy hotspot aufgemacht, und internet im radio!

nachdem ich mich damals ja mächtig geärgert hatte wie man so ein radio einbauen kann, ging diesmal wesentlich leichter. nona, wusste ja schon wo diverse klammern und schrauben sind. rein mir dem knaben, alles angeschlossen, zündung aufgedreht: ich hör glasklaren sound! sender gesucht, alle pipifein. das teil funzt auch in der garage bei geschlossenem tor astrein. irgendwie leicht geschockt, da keine probleme waren hab ich sogar alle schrauben wieder untergebracht, das war beim letzten mal nicht so.

eigentlich hatte ich ja das alte galaxy 9 als fernbedienung auserkoren, dann aber die blitzidea. runter, rein in die karre, radio an, rein ins wlan, play store, shelly cloud am radio installiert. BINGO es funktioniert!

naja, ned wirklich, aber kranke ideas gehören umgesetzt! möglichkeiten gibts jede menge mit den dingern…