kein Ende in Sicht

hi!

so, heute hat das wetter soweit gepasst das ich die rolladen geschichte endlich zu ende gebracht hab. alles dreht sich, alles bewegt sich. übers weekly schedule hab ich mal eingestellt das bei sunrise die dinger automatisch in die höhe fahren und am abend um 2200 machen sie die luken dicht. haben sie auch brav gemacht, mal guxxen was morgen in der früh ist.

ihr denkt das war alles?

nachdem das laminat in der küche fertig war, wie könnts denn anders sein, der erste sonderwunsch. „neben dem eiskasten wäre so ein regal halt schön, wo man den mircowellomat und die java kraxen reinstellen kann!“ und der kleine, arme woody ist abgedackelt zum pc, hat sketchup angeworfen und die kreative ader raushängen lassen…

rausgekommen ist das ding:

nun gut, material heute mal bestellt. birke multiplex 18mm. samstag kann ichs holen. der kleine haken dabei, die runden ecken. wir brauchen eine vorrichtung um schön einen 1/4 kreis zu fräsen. kein problem, 1/2 stunde. gut, das ding muss man ansetzen, loch in der neuen platte? nope, kommt nicht gut.

schablone, einfach, aber wirkungsvoll.

nachdem das laminat in der „zentrale“ schon mehr als bescheiden war: „machma neu!“ gesagt getan. wieder 2 tage ins land gezogen, scheiss arbeit da am boden rumkrabbeln. überhaupt unter der stiege. leichte beulenpest am hinterkopf. sieht auf den youtube vids immer so einfach aus! ja, in einem leeren raum gehts ja, aber wennst anfangen musst rum zu schnippeln is besser:

und wie es halt so ist im leben, wenn eine frau zuviel zeit hat, fällt ihr jede menge ein!   ergebniss? bis auf den aktenkasten steht nichts mehr auf seinem platz! sorry, der mistkübel durfte auch nicht übersiedeln…

der schreibtisch wurde überarbeitet, um 90° gedreht… junge, wie die zeit vergeht!

dafür gestern noch nägel mit köpfen gemacht. vom 20.-29. juni gehts ab nach kroatien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.